Reichhaltige natürliche Handcreme zur Pflege strapazierter Winterhaut

Heute habe ich ein weiteres Rezept zur Herstellung von natürlicher, veganer Kosmetik ohne chemische Zusatzstoffe für euch: selbstgemachte Handcreme. Gerade jetzt für den kalten Winter eine wirkliches Muss  zur reichhaltigen Pflege von rissiger und trockener Haut. Die Creme hat keine Wasserbasis und kommt somit ohne Emulgatoren sowie Konservierungsstoffe aus. Sie hinterlässt einen nähtstoffreichen Film auf euren Händen, der nicht nachfettet sondern schnell einzieht.

Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan

Ihr braucht

♥ 75g Kokosöl (gibt's im DM für etwa 6€/200g)
♥ 40g Beerenwachs (100g gibt's für 6,60€)
♥ 25g Kakaobutter (50g kosten 1,80€)
♥ 25g Mandelöl (250g kosten 6,90€)
♥ 1 EL Speisestärke

Zutaten Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan  Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan


So geht’s

1) Löst das Kokosöl, die Kakaobutter und den Beerenwachs in einem heißen, nicht kochendem Wasserbad auf und nehmt die Mischung anschließend von der Herdplatte.

Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan

2) Gebt das Mandelöl hinzu und rührt gut um.

3) Gebt die Stärke hinzu und rührt erneut gut um.

Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan

4) Stellt die Mischung für 1-2 Stunden in den Kühlschrank, damit sie fest wird.

Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan

5) Rührt die Mischung nach dem Abkühlen mit einem Handrührgerät für ein paar Sekunden durch.

Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan  Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan

Die fertige Handcreme könnt ihr in ein großes Glas abfüllen. Sie hat auch bei Zimmertemperatur eine schöne Konsistenz und hält sich sehr lange, da sie nicht auf Wasserbasis sondern lediglich aus hochwertigen Ölen und Wachs besteht. Abgefüllt in kleinen Döschen eignet sie sich auch toll zum Verschenken!

Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan  Selbstgemachte reichhaltige Handcreme vegan

Eure Lilli….

Advertisements

33 Kommentare zu „Reichhaltige natürliche Handcreme zur Pflege strapazierter Winterhaut

  1. Hallo,
    also nachdem ich mal wieder festgestellt habe wieviel „mist“ in manch-einer Markenhandcreme ist- habe ich schon gar keine Lust mehr mir die Hände einzucremen.
    Vondaher kann ich nur sagen „Daumen hoch“ für dein Rezept – finde ich ganz klasse.
    Vllt magst du ja auch mal ein / oder dieses Rezept auf meinem Blog vorstellen
    Herzliche Grüße
    Mea

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mea,
      Da bin ich ganz deiner Meinung!! Danke für dein liebes Feedback ☺️ wie genau stellst du dir das mit dem Beitrag auf deiner Seite denn vor? Meine Artikel darfst du natürlich immer gern verlinken!
      LG ❤

      Gefällt mir

      1. Ja, mit dem verlinken können wir ja mal anfangen – ich finde es ganz gut – wenn hin und wieder mal ein Gastbeitrag auf dem eigenen Blog platziert ist… wenn dir der Gedanke gefällt – such mir doch deinen „lieblings-post“ raus und sehen wir wohin es uns führt – wie gesagt – nur wenn du daran interesse hast…

        Gefällt mir

  2. Hallo lilli,
    Dass so etw so einfach geht, hätte ich nicht gedacht. Vielen Dank! Auch für die unkomplizierte Beschreibung. Wonach riecht diese handcreme denn? Neutral? Und was mache ich, wenn ich meinen bestimmten Duft haben möchte, zum beispiel Vanille oder schoko oder himbeere oder so? Liebe grüße, kate

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Kate,
      die Herstellung ist tatsächlich sehr einfach. Wenn du einen bestimmten Duft haben möchtest, kannst du einfach etwas ätherisches Duftöl hinzufügen. Wobei das Kokosöl auch schon so einen sehr angenehmen, zarten Duft abgibt. 🙂
      Liebe Grüße,
      Lilli…. ❤

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo, so, nun habe ich mir Beerenwachs besorgt. Bevor ich die Handcreme herstelle, noch eine Frage: Zieht sie gut ein? Ich habe bereits mehrere hergestellt und konnte sie aber nicht nutzen, weil sie gefühlte Stunden brauchten, um einzuziehen. Danke und LG, Silke

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo nochmal, ich habe mir den Beerenwachs bei behawe gekauft. Nun ist mir während der Produktion aufgefallen, dass auf der Packung steht: Einsatzmenge 1-5%. In diesem Rezept ist die Menge deutlich höher. Weshalb?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s