Prickelnde Waldmeister-Bonbons

Ab und zu darf man auch mal sündigen… 😉 Kennt ihr dieses witzige Knisterpulver, was so richtig laut auf der Zunge prickelt? Daran erinnern mich die leckeren Bonbons, deren Zubereitung ich euch heute zeigen werde. Hübsch in einem schönen Glas dekoriert, eignen sie sich ganz toll als kleines Mitbringsel, als Gastgeschenk oder natürlich zum selber Naschen (…man muss ja nicht immer alles verschenken :-D).

Waldmeister Bonbons

Ihr braucht

♥ 100g Zucker
♥ 3 Päckchen Ahoj Brause Waldmeister
♥ 3 EL Apfelsaft (oder Waldmeistersirup)
♥ Puderzucker

Waldmeister Bonbons selber machen


So geht’s

 1) Gebt den Zucker, das Brausepulver und den Apfelsaft in eine beschichtete (!!!) Pfanne und erhitzt diese. Dabei immer schön rühren.

2) Der Zucker wird zunächst etwas klumpig, dann ganz trocken und hart. Nach etwa 8 Minuten wird er flüssig und sirupartig. Auf dem unteren Bild habe ich euch die verschiedenen Zustände fotografiert.

Waldmeisterbonbons selber machen

3) Nun müsst ihr schnell sein. Nehmt die Pfanne vom Herd, schüttet die Zuckermasse auf ein Backpapier oder in kleine SIlikonförmchen – je nachdem welche Form eure Bonbons erhalten sollen. Ich hatte leider keine Silikonform zur Hand. Daher habe ich eine Rolle geformt (Achtung heiß!!) und diese anschließend mit dem Messer in kleine Vierecke geschnitten. Ich bin dabei mit dem Messer nicht ganz durch die Masse gekommen, da sie am Boden sehr schnell erkaltet ist.

Bonbons selber machen Bonbons selber mache Waldmeister

DIY Bonbons mit Ahoj Brause

4) Die Masse wird sehr schnell fest. Wenn sie abgekühlt ist, könnt ihr die Bonbons ganz leicht aus eurer SIlikonform drücken oder, falls ihr so vorgegangen seid wie ich, die einzelnen Bonbons auseinanderbrechen.

Bonbons Waldmeister selbermachen

5) Gebt die Bonbons nun in eine Schale mit etwas Puderzucker und schwenkt sie in diesem. Der Puderzucker verhindert, dass die Bonbons aneinander kleben.

Bonbons selber machen

Nun könnt ihr euch die leckeren Bonbons schmecken lassen. Ich finde sie richtig lecker. Durch das Ahoj-Brausepulver knistern sie ganz leicht auf der Zunge – echt witzig!

Bonbons selber machen Waldmeister Waldmeisteronbons selber machen

Ihr könnt die Bonbons natürlich auch in jeder anderen Geschmacksrichtung zubereiten. Dazu einfach die gewünschte Sorte des Brausepulvers auswählen und den Apfelsaft durch einen anderen passenden Saft oder Sirup ersetzen.

Mich haben die Bonbons so sehr begeistert, dass ich direkt im Anschluss noch Himbeerbonbons herstellen wollte. Ich war aber etwas unachtsam und dann ist mir die Zuckermasse angebrannt 😦 Sie hat eine ganz tief orangene Farbe bekommen und die Bonbons waren leider ungenießbar.. naja manchmal geht halt auch was schief 😀

Eure Lilli….

Advertisements

45 Kommentare zu „Prickelnde Waldmeister-Bonbons

    1. Die kannst du natürlich nehmen, aber dann werden die Bonbons sehr groß 😁 ich habe meine deshalb nicht verwendet… Oder man füllt sie nur halb, wäre auch eine Idee .. Lg Lilli

      Gefällt mir

      1. das ist ja das witzige, die ergeben winzige Pralinen, also müssten sie die richtige Grösse haben für die Bonbons. Ich denke aber, ich muss sie mit Puderzucker austreuen damit sie nicht kleben.

        Gefällt 1 Person

      2. Also meine Pralinenförmchen fand ich zu groß, aber vielleicht passen deine ja! Die Bonbons kleben nicht soooo stark. Aber mit Puderzucker kleben sie gar nicht – und mir gefallen sie mit Puderzucker noch besser!! Ich hatte das mit den Silikonförmchen bei meinen *leider verbrannten* Himbeerbonbons ausprobiert. Wenn die innen ganz glatt sind, kommen die Bonbons total glänzend aus der Form, das sieht richtig super aus!! Und sie bleiben auch nicht an der Form kleben. Kannst ja mal berichten, ob es geklappt hat ☺️ Lg Lilli 💗

        Gefällt 1 Person

  1. Hach, Lilli ♡ Nun bin ich schon so lange in deinen zauberhaften Blog verliebt und ich glaube, ich habe dir immer noch nicht gesagt, wie begeistert ich von deinen bunten und süßen Werken bin! Besonders liebe ich deine veganen Kosmetikrezepte. Die laden richtig zum Nachmachen ein! Da muss ich auch bald ran ans Ausprobieren..
    Deine Prickel-Brause-Bonbons finde ich auch klasse! Deshalb habe ich sie auf meiner Blog-Facebook-Seite geteilt:
    https://m.facebook.com/profile.php?id=711059282280824&ref=bookmark
    Du kannst es dir ja mal kurz ansehen, ob das für dich so in Ordnung ist 🙂 Falls ja, würde ich mich über ein Like und/oder einen Kommentar freuen 🙂
    Und ich glaube, ich habe dich noch nicht gefragt… Könntest du dir vorstellen, bitte einen Gastbeitrag für meinen Blog zu schreiben? Meine Leser wären sicherlich begeistert und würden gerne mal bei dir vorbeischauen ♡ Am meisten würde ich mich über einen Gastbeitrag zu einem selbstgemachten veganen Kosmetikprodukt freuen. Falls du Lust hast, würde ich mich so sehr freuen, wenn du dich bei mir meldest 🙂 Es drängt auch überhaupt nicht und hat auch noch ein paar Wochen Zeit. Ich würde gerne bald eine wöchentliche Serie starten, in der ich andere tolle Blogs, die mir besonders gut gefallen, vorstelle und in diesen Beitrag sollte möglichst ein kleiner Gastartikel als Kostprobe mit einem DIY der kreativen Dame rein 🙂 Melde dich bitte, wenn du Lust hast 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Michaela,
      zunächst einmal <3-lichen Dank für dieses wundervolle Feedback!! Darüber freue ich mich gerade sehr sehr doll!!! Ich finde es schön, dass dir mein Blog so gut gefällt 🙂
      Bei deinem Facebook-Artikel werde ich sofort mal vorbei schauen.. und natürlich einen Kommentar und mein Däumchen dalassen 😀
      Ich wollte in den nächsten Tagen noch einen Artikel über eine selbstgemachte vegane Haarkur schreiben. Den Artikel kann ich gerne für dich formulieren und du kannst ihn als Gastbeitrag für dein Blog verweden. Gefällt dir das Thema?
      Liebste Grüße,
      Lilli ❤

      Gefällt 1 Person

    1. Hallo,
      Schön, dass du das Rezept ausprobiert hast ☺️!! Hast du Apfelsaft verwendet? Dann werden die Bonbons tatsächlich etwas gelb. Schön grün werden sie, wenn du Sirup verwendest (steht auch weiter unten in meinem Beitrag) 😁.. Ansonsten könntest du sie auch mit etwas grüner Lebensmittelfarbe ein wenig aufhübschen 💗
      LG Lilli

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s