Erneut zu Gast beim „Stanglwirt“

Wie ihr vielleicht auf Instagram (@lilli_missheartmade) mitbekommen habt, war ich letzte Woche zum zweiten Mal im Bio- und Wellnesshotel Stanglwirt in Tirol. Es waren wieder ein paar wirklich wunderschöne, erholsame Tage, die ich dort mit meinem Freund genießen durfte. Wir hatten traumhaftes Wetter, eine super schöne Suite, leckeres Essen… einfach eine ganz tolle Zeit.

IMG_7656

Im Herbst letzten Jahres habe ich schon einmal einen Mädelstrip in den Stanglwirt gemacht (hier geht’s zum Bericht). Deswegen wusste ich auch genau was mich dort erwarten würde und freute mich schon seit Wochen auf unseren Urlaub. Je näher der Abreisetag rückte, desto länger wurde die Liste der Dinge, die ich meinem Freund unbedingt zeigen und mit ihm unternehmen wollte. Zeitweise hatte ich sogar die Befürchtung, dass ich mit meiner Schwärmerei vielleicht etwas übertreibe und er meine Begeisterung möglicherweise nicht teilen würde – aber damit lag ich völlig daneben.  Wir fühlten uns von der ersten Minute an super wohl… wirklich einfach „Daheim beim Stanglwirt“, anders kann man es nicht ausdrücken.

DSC05585

Unsere Suite.

Nach einer herzlichen Begrüßung und einem Gläschen Kaiserwasser an der Hotelrezeption, wurden wir von einer Mitarbeiterin in unsere Suite geführt, in der bereits leckere Snacks und eine Flasche Stanglwirt-Sekt auf uns warteten.

IMG_6666

DSC05533

Dieses Mal haben wir in der 65qm großen Kaiserbogen Juniorsuite gewohnt. Wir hatten ein schönes Wohnzimmer mit einem Kamin, ein gemütliches Schlafzimmer, ein super tolles Tageslichtbad – mein persönliches Highlight – mit einer Eckbadewanne und einem riesigen Balkon.

DSC05538

IMG_6495

DSC05580

Noch bevor ich meine Taschen ausgepackt hatte, habe ich die Badewanne angeschmissen und ein Bad in der durch das Fenster scheinenden Sonne genossen – eine wahre Wohltat nach der langen Fahrt.

IMG_6697 3

Auf unserem Balkon mit Blick über die gesamte Außenanlage des Hotels, welcher sowohl vom Schlafzimmer als auch vom Wohnbereich aus zugänglich war, haben wir jeden Abend gesessen und die letzten Stunden des Tages gemütlich ausklingen lassen.

IMG_6786

Das Essen.

Ein weiteres Highlight, worauf ich mich schon sehr gefreut habe, war natürlich das super leckere Essen. Wir hatten während unseres Aufenthaltes Verpflegung in Halbpension. Diese bestand aus einem reichhaltigen Frühstücksbüffet und einem 8-Gänge-Abendmenü.

 

 

Jeder einzelne Gang des Dinners war wirklich immer mit viel Liebe zum Detail angerichtet und hat hervorragend geschmeckt. Auch das Frühstücksbuffet war sehr vielfältig. Es gab nicht nur frisches Obst, verschiedene Müslis, Brötchen und Brot, Säfte, Wurst, Käse, Gemüse, Ei, Gebäck, sondern sogar Besonderheiten wie frischen Honig aus der Wabe oder Austern… einfach alles, was man sich nur vorstellen und wünschen kann.

IMG_7960

Beauty & Wellness.

Über das vielfältige Wellnessangebot habe ich in meinem letzten Urlaubsbericht schon einiges geschrieben. Auch dieses Mal haben wir die meiste Zeit draußen in der Sonne genossen und die Pools zur Abkühlung genutzt. Gegen Abend haben wir dann noch den ein oder anderen Saunagang eingelegt, bevor wir uns für’s Dinner fertig gemacht haben.

IMG_7520

DSC05616

IMG_7967

An meinem ersten Vormittag im Hotel wurde ich von Frau Dr. Barbara Sturm zu einer ganz besonderen Gesichtsbehandlung, „Hollywoods Secret„, in den Spa-Bereich eingeladen. Ich habe eine kollagenstimulierende Gesichtsbehandlung mit Mesotherapie erhalten. Klingt erst mal ganz unspektakulär, oder? Die Überraschung kam zum Schluss….

IMG_7926

Zuerst wurde mein Gesicht gereinigt, gepeelt, ausgedampft und massiert. Während der Massage kündigte mir die liebe Mitarbeiterin dann an, dass sie im nächsten Schritt die Mesotherapie anwenden würde und erklärte mir, was das eigentlich ist. Mit einer ganz sanften und beruhigenden Stimme schilderte sie, dass sie gleich 2 Ampullen Hyaluron mit mehreren hundert kleinen Nadeln in mein Gesicht einarbeite. Kleiner Schock…, damit hatte ich natürlich nicht gerechnet. Aber zu meiner großen Überraschung, hat das ganze Verfahren überhaupt nicht wehgetan und ich fand es wirklich interessant sowas mal erlebt zu haben. Meine Haut hat sich danach super gut und frisch angefühlt – ich würde das jederzeit wieder machen. Danke noch mal an Dr. Barbara Sturm und das liebe Spa-Team ❤

DSC05753

Die Lipizzaner.

Der Stanglwirt hat ein eigenes Lipizzanergestüt und eine Reitschule. Schon bei meinem letzten Besuch habe ich mich in die wunderschönen Tiere verliebt. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich dieses Mal eines der Tiere füttern und sogar reiten durfte.

DSC05666DSC05670DSC05676

Die Atmosphäre.

Nach dem letzten Aufenthalt ist mir eines noch mal ganz besonders bewusst geworden: das Essen, die Zimmer, der Wellnessbereich… all diese Dinge sind im Stanglwirt wirklich überragend. Aber dieses Gefühl und diese Freude, die man während der Zeit dort empfindet, wird zu einem ganz großen Teil durch die Mitarbeiter beeinflusst. Man fühlt sich, egal an welchem Ort, jederzeit willkommen, wird freundlich angelächelt und gegrüßt – auch, wenn man zum fünften Mal an der gleichen Reinigungskraft auf dem Flur vorbeikommt, weil man etwas im Zimmer vergessen hat. Das Motto „Daheim beim Stanglwirt“ wird dort richtig gelebt, das merkt man und das macht Spaß!!

❤ Danke dafür an das gesamte Stanglwirt-Team ❤ Sehr gerne möchten wir uns auch noch mal bei Ramona für die super Organisation bedanken. Es war schön, dich wiederzusehen ❤ Danke auch noch an die liebe Maria. Wir haben uns gefreut, dich kennenzulernen ❤

img_7680

Bis ganz bald mal wieder,

Lilli…

Mein Kurzurlaub „Daheim“ beim Stanglwirt

Wie ihr vielleicht auf Instagram mitbekommen habt, war ich letztes Wochenende für einen Kurzurlaub im Bio-Hotel Stanglwirt in Going am Wilden Kaiser. Die kleine Auszeit in diesem traumhaften Wellnesshotel in den Bergen hat wirklich super gut getan und dank des tollen Wetters konnte ich vor dem Herbst noch mal so richtig Sonne tanken und mich vom Stress der letzten Wochen erholen. „Mein Kurzurlaub „Daheim“ beim Stanglwirt“ weiterlesen